AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Nur solche Hunde können an den Ausbildungseinheiten teilnehmen, für die eine gültige Hundehalter-Haftpflichtversicherung abgeschlossen wurde und die über einen vollen Impfschutz (Tollwut, Staupe, Leptospirose, Parvovirose, Hepatitis contagiosa canis; bei Welpen dem Alter angemessenen Impfschutz) verfügen. Der Nachweis der bestehenden Haftpflichtversicherung und der Impfpass sind zur ersten Unterrichtsstunde vorzulegen. Ohne Versicherungsnachweis und Impfpass besteht kein Anspruch auf Teilnahme, auch dann, wenn die Gebühren ganz oder teilweise bereits im Voraus bezahlt gewesen sein sollten.

2. Die Kursleitung ist bemüht das Training zu den verabredeten Zeiten und in dem geschuldeten Rahmen durchzuführen. Sie kann jedoch jederzeit und ohne Angabe von Gründen das Training abbrechen. Bereits bezahlte Unterrichtsgebühren werden anteilig erstattet. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen.

3. Wird das Training durch den Teilnehmer vorzeitig abgebrochen oder bricht die Ausbildungsleitung das Training aus Gründen ab, die der Teilnehmer verschuldet oder die er zu vertreten hat, verfallen die nicht wahrgenommenen Kurstermine. Bereits entrichtete Kursgebühr wird nicht, auch nicht anteilig, erstattet.

4. Bei Teilnahme an einem Ausbildungskurs ist die gesamte Kursgebühr im Voraus, spätestens jedoch zu Beginn der 2. Übungsstunde zu entrichten. Wird die Kursgebühr trotz Fälligkeit nicht entrichtet, besteht kein Anspruch auf Teilnahme am Kurs.

4a. Einzeltermine müssen spätestens 24 Stunden vor Stattfinden durch den Teilnehmer abgesagt werden. Bei späterer oder fehlender Absage werden die Gebühren für 30 Minuten fällig.

5. Die Ausbildungsleitung behält sich vor, in dringenden Fällen Unterrichtsstunden abzusagen. Der Unterricht wird in diesem Fall zu einem anderen Termin nachgeholt. Ein weitergehender Anspruch des Teilnehmers besteht nicht.

6. Der Teilnehmer haftet für durch ihn oder durch seinen Hund verursachte Schäden.

7. Die Kursleitung übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- Vermögens- oder sonstige Schäden, die durch die Anwendung der empfohlenen Übungen entstehen, sowie für solche Schäden, die durch andere Hunde entstehen. Teilnehmer sind verpflichtet Begleitpersonen über diesen Haftungsausschluss zu unterrichten und die Kursleitung von einer Inanspruchnahme durch diese Begleitpersonen freizustellen. Die Teilnahme oder der Besuch der Kurs-, Einzeltrainings- oder Therapiestunden erfolgt stets auf eigenes Risiko und eigene Gefahr.

8. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Bremen.

9. Sollten einzelne Klauseln dieser Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.