Social Walk

Therapeutische Spaziergänge unter fachkundiger Anleitung!

Diese Form von Gruppenspaziergang und Begegnungstraining ist für alle Hunde gedacht, die die Anwesenheit von (fremden) Artgenossen in irgendeiner Form herausfordert und aufregt. Dies müssen keineswegs ausschließlich Hunde sein, die Artgenossen unausstehlich finden – auch die „Partylöwen“, die jeden Hund absolut unwiderstehlich finden, profitieren von diesem Training.

Wir laufen gemeinsam mit höchstens sechs Hunden in einer eher einsamen Gegend, mit großem Abstand zwischen den Teams. Gezielte praktische Trainingseinheiten und theoretischer Input (Click für Blick/Zeigen und Benennen, Erkennen und Belohnen deeskalierenden Verhaltens, Begrüßungssituationen, Rückzugs- und Managementstrategien für schwierige Situationen, Annäherung an den/Entfernung vom fremden Hund als Verstärker, Basisgehorsam unter Ablenkung etc.) sollen Zwei- und Vierbeinern helfen, Hundebegegnungen zukünftig souveräner und entspannter zu gestalten.

Ein gewisses Maß an Leinenführigkeit sollte vorhanden sein, und auch ein Markersignal für erwünschtes Verhalten sollte bereits auftrainiert sein. Die Hunde werden an normaler Leine und Geschirr geführt (Ausnahmen sind in Absprache möglich).